Häufig gestellte Fagen zur 24 Stunden Altenpflege


Ist die 24 Stunden Altenpflege legal?

Selbstverstädlich vermitteln wir nur 24 Stunden Altenpflege Personal das legal bei unseren Partneragenturen in Polen beschäftigt ist. Durch die in der EU herrschende Arbeitnehmerfreizügigkeit ist es auf legalem Wege möglich polnisches Personal in Deutschland arbeiten zu lassen. Dieses wird auch durch das s.g. A1 Dokument bestätigt. Alle Sozialabgaben und Versicherungen werden korrekt abgeführt.

 

Welche Kündigungsfristen gelten bei der 24 Stunden Altenpflege?

Wir sind stets an einer langen und guten Zusammenarbeit mit unseren Kunden bemüht. In manchen Fällen verändert sich der Zustand der zu betreuenden Person so, dass eine 24 Stunden Altenpflege im eigenen Heim nicht mehr funktioniert. Der Vertrag kann jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Monatsende schriftlich gekündigt werden. Bei Versterben des zu Betreuenden gilt eine Kündigungsfrist von nur 7 Tagen.

 

Wie schnell kann eine 24 Stunden Pflegekraft organisiert werden?

Wir arbeiten mit renommierten Unternehmen dieser Branche in Polen zusammen die sehr viele qualifizierte Betreuungskräfte beschäftigen. Deshalb ist es uns möglich eine 24 Stunden Altenpflege in nur wenigen Tagen zu organisieren.

 

Wie lange bleibt eine 24 Stunden Betreuungskraft?

Das ist abhängig von mehreren Faktoren wie z.B. dem Gesundheitszustands des Patienten. In der Regel bleiben die 24 Stunden Betreuungskräfte 2 - 3 Monate beim Patienten und werden dann von einer weiteren Altenpflege Kraft abgelöst. Im Idealfall wird ein Patient von 2 - 3 Betreuungskräften im Wechsel betreut.

 

Wer organisiert die An- und Abreise bzw. den Wechsel bei der 24 Stunden Altenpflege?

Wir stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Seite und organisieren vom Erstkontakt bis zur An- und Abreise alles für Sie. Am Tag der Erstanreise und dem ersten Wechsel holen wir die 24 Stunden Betreuungskraft am Bahnhof für Sie ab und bringen sie direkt zu der zu betreuenden Person ins Haus. Dieser Service ist für Sie selbstverständlich kostenfrei. Während der Zeit der 24 Stunden Altenpflege sind wir stets Ihr Ansprechpartner bei allen relevanten Fragen.

 

Was passiert, wenn die Betreuungskraft plötzlich krank wird?

Die 24 Stunden Betreuungskräfte sind selbstverständlich auch in Deutschland krankenversichert und können daher ohne Probleme einen Arzt besuchen. Sollte die Betreuung durch die Pflegekraft nicht mehr möglich sein, werden wir schnellstmöglich für eine Ersatzkraft sorgen um die 24 Stunden Altenpflege weiterhin zu gewährleisten.

 

Was passiert, wenn die "Chemie" nicht stimmt?

Die 24 Stunden Altenpflege ist eine besondere Situation im Leben. Einerseits freut sich die pflegebedürftige Person weiterhin im eigenen Heim leben zu können. Andererseits wohnt eine fremde Person mit im Haushalt. In seltenen Fällen stimmt die "Chemie" zwischen Patient und der Pflegekraft nicht. In diesem Fall wird umgehend für eine Ersatzkraft gesorgt.

 

Welche Voraussetzung muss erfüllt sein damit die 24 Stunden Altenpflege funktioniert?

Um die 24 Stunden Altenpflege im eigenen Heim zu ermöglichen, ist es notwendig, der Betreuungskraft folgende Dinge kostenfrei zur Verfügung zu stellen: ein eigenes Zimmer, freie Kost und Logis, einen Internetzugang und den uneingeschränkten Zugang zum Bad.

 

Arbeitet die 24 Stunden Pflegekraft wirklich 24 Stunden am Tag?

Nein. Rechtlich und vorallem menschlich gesehen ist dies nicht möglich. Die 24 Stunden Betreuungskraft ist 24 Stunden für die zu betreuende Person da. Ein individueller Tagesablauf wird geplant und umgesetzt. Zwischen den geplanten Abläufen ruht sich die Betreuungskraft aus. Eine wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden darf nicht überschritten werden.